Insekten - Ein Superfood? Teil 2: Antioxidantien

Insekten - Ein Superfood? Teil 2: Antioxidantien

Teil 2: Antioxidantien

Insekten sind auf dem besten Weg auch ein Bestandteil der europäischen Speisepläne zu werden. Dabei stehen eine klimaschonende Produktion sowie die gesundheitlichen Vorteile besonders im Fokus. Dass die kleinen Tiere hochwertige Proteine, Mineralstoffe und Vitamine enthalten, ist bereits bekannt. Nun wurden in einer neuen Studie auch Antioxidantien in Insekten nachgewiesen.

Was sind eigentlich Antioxidantien?

Antioxidantien – das haben wir doch alle schonmal gehört. Klingt gesund. Aber was sind eigentlich Antioxidantien und was ist ihre Funktion im menschlichen Körper?

Der Verzehr von antioxidativen Lebensmitteln spielt eine wichtige Rolle bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes und Krebs. Außerdem verlangsamen sie die Zellalterung. Darum werden antioxidativ wirkende Substanzen auch als “Anti-Aging”-Präparate angeboten.

Antioxidantien hemmen die Oxidation verschiedener Stoffe im Körper. Sie neutralisieren freie Radikale, die aus der Umwelt, durch UV-Strahlung oder Schadstoffe in den Körper gelangen. Auch im Körper selbst, bei der Immunabwehr, Entzündungen oder auch bei Stress können diese hochreaktiven Sauerstoffverbindungen entstehen.

Gesund essen und jung bleiben

Nehmen diese freien Radikale überhand spricht man von oxidativem Stress, der zu Zellschädigung führen kann. Er gilt als mitverantwortlich für das Altern und wird in Zusammenhang mit der Entstehung verschiedener Krankheiten gebracht. Diesem Phänomen können wir mit antioxidativer Nahrung entgegenwirken.

Einige bekannte Antioxidantien sind Vitamin C, Vitamin D oder Carotinoide.
Ein besonders hoher Gehalt ist z.B. in Orangensaft, Nüssen oder Kohlgemüse zu finden.
Aber auch in Grillen wurde eine erstaunlich große Menge nachgewiesen. Sie enthalten 5 mal mehr Antioxidantien als Orangensaft. Um herauszufinden wie viele dieser Nährstoffe am Ende auch für den menschlichen Körper verfügbar sind, müssen noch weitere Versuche außerhalb des Labors gemacht werden.

Dennoch zeigt diese Studie einmal wieder, wie viel zum Teil noch unentdecktes Potential in Insekten als Nahrungsmittel steckt. In der Zucht von Insekten liegt eine große Chance einen Beitrag zu leisten um die wachsende Weltbevölkerung mit Nährstoffen zu versorgen.
Es bleibt spannend was die Ernährung der Zukunft für uns bereithält und mit welchen Erkenntnissen wir in 10 Jahren auf die Entscheidungen und Überlegungen von heute zurückblicken.

Bleibt offen und experimentierfreudig!

#Grillen für die Zukunft

 

Älterer Post Neuerer Post